Steinsicherung Grubber

Häufig werden Grubber und andere Bodenbearbeitungsgeräte mit Steinsicherungen ausgerüstet. Diese sollen bei Überlast, z.B. durch Steine im Boden, dafür sorgen, dass die Geräte nach oben ausweichen und so unversehrt bleiben. Sie bestehen meist aus einer dreieckigen Kinematik, welche mittels Feder oder Hydraulik vorgespannt wird.

Die Lagerstellen der Drehpunkte werden üblicherweise mit Gleitlagern gelagert.

Hier kommen die Gummi-Metall-Buchsen der Fa. Jörn ins Spiel. Diese bieten Vorteile gegenüber dieser klassischen Lösung. Die Buchsen bilden die Rotation (bis ca. 70°) in einem vorgespannten Gummikörper ab, was folgende Vorteile mit sich bringt.

 - absolute Wartungsfreiheit

 - Dämpfung von Lastspitzen (Schonung von Gerät, Rahmen und Zugfahrzeug)

 - Schmutzunempfindlichkeit (kein Spalt, in den Schmutz eindringen könnte)

 

Auf dem Bild sehen Sie einen Schwergrubber eines deutschen Herstellers, der sich aktuell in der Erprobung befindet.

Dieser wird mit bis zu 45 cm Eintauchtiefe bei einer Geschwindigkeit von ca. 12 km/h eingesetzt. Aktuell wurden ca. 5.000 Hektar bearbeitet, ohne Probleme.

JÖRN Bauteil:

Schlitzbuchse

Qualität ist eine Frage des Konstruktionsprinzips. Die Schlitzbuchse erlaubt die höchstmöglichen Vorspannungen aller Buchsentypen. Sie bietet so eine maximale Belastbarkeit bei geringem Bauraum.

» Zum Produkt